Presseakkreditierung

Akkreditierungsrichtlinien der Mary Jane Berlin

  • Eine Akkreditierung erfolgt ausschließlich zum Zwecke der journalistischen Berichterstattung über die Veranstaltung. 

  • Die Mary Jane Berlin ist berechtigt, im Rahmen der Akkreditierungen von Journalisten Nachweise für eine journalistische Tätigkeit zu verlangen.

  • Die problemlose Akkreditierung wird durch die automatische Zusendung oder Vorlage von messebezogenen Belegen erleichtert. Dies gilt insbesondere für freie Journalisten. Redaktionsbestätigungen werden nur noch in Ausnahmefällen anerkannt. Die Vorlage von Artikeln ohne Messebezug kann zur Nichtakkreditierung führen und sollte daher begründet werden.

  • Die Vorlage eines Presseausweises kann als Indiz für eine hauptberufliche journalistische Tätigkeit dienen. Der Messeveranstalter behält sich vor, weitere Nachweise zur Überprüfung der journalistischen Tätigkeit anzufordern.

  • Die Mary Jane Berlin behält sich die Ablehnung von Akkreditierungen ohne Angaben von Gründen vor.

  • Mit der Akkreditierung wird der Mary Jane Berlin widerruflich die Zustimmung erteilt, den Akkreditierten mit Namen und Kontaktdaten im Presseverteiler zu führen und ihm Presseinformationen zu der jeweiligen Veranstaltungsreihe zuzusenden.

Folgende Informationen müssen bei einer Anfrage angegeben werden:

  • Medium / Verlag

  • Name

  • Adresse

  • Akkreditieren als

  • Vorlage von Namensartikeln, die zum Zeitpunkt der Veranstaltung nicht älter als sechs Monate sind

  • Vorlage von Artikeln mit Messebezug 

  • Vorlage eines gültigen Presseausweises 

Nur vollständige Anfragen können beantwortet werden. Der Messeveranstalter behält sich vor, weitere Nachweise zur Überprüfung der journalistischen Tätigkeit anzufordern.

Kontakt:
Nhung Nguyen
Presse & PR
presse@maryjane-berlin.com